Girls'Day & Boys'Day

Rekord bei Angeboten für den Zukunftstag für Mädchen und Jungen

8. Mai 2017

Beim Zukunftstag für Mädchen und Jungen hat es noch nie zuvor so viele Angebote für Schülerinnen und Schüler gegeben wie in diesem Jahr. In mehr als 6.700 Einrichtungen und Unternehmen konnten Schüler beim Boys'Day die Berufe kennenlernen, die bislang hauptsächlich von Frauen ausgeübt werden. Auch der Girls’Day erreichte mit mehr als 10.000 Angeboten für Mädchen einen neuen Rekord. Schülerinnen erkundeten dabei Berufe in Technik, IT, Handwerk und Naturwissenschaften.

Mit Geschlechterklischees aufräumen

Diese Rekorde bei den Angeboten beider Projekte machen deutlich, dass sich immer mehr Unternehmen und Einrichtungen für mehr Vielfalt bei ihrer Belegschaft einsetzen. Damit eröffnen sie Jugendlichen neue Horizonte jenseits der traditionellen Berufswahl.

Berufsorientierung in ganz Deutschland

Mädchen und Jungen ab der fünften Klasse blieben bei den Veranstaltungen jeweils unter sich und konnten ungestört in neue Berufe hineinschnuppern. Dabei konnten die Teilnehmer ihre Fragen und Wünsche äußern, ohne vom anderen Geschlecht beäugt zu werden. Sie erfuhren, welche vielfältigen Perspektiven diese – für ihr jeweiliges Geschlecht eher ungewöhnlichen – Tätigkeiten bieten. Die Arbeitgeber konnten sich gleichzeitig ein Bild von den zukünftigen, motivierten Fachkräften machen.

Besuchen Sie Ihre Volksbank Raiffeisenbank vor Ort.

Finden Sie Ihre Filiale

Aktuelle News

Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse

Unternehmen können Fachkräfte mit ausländischen Berufsabschlüssen beschäftigen, wenn ihre Qualifikation einem deutschen Abschluss entspricht.

mehr

Personalsuche mit digitalen Medien

Digitale Medien sind beim Anwerben qualifizierter Mitarbeiter nicht mehr wegzudenken. Eine konsequente Vernetzung im Web steigert die Chancen, Fachkräfte auf Stellen aufmerksam zu machen.

mehr

Hidden Champions

Im Januar 2018 treffen sich tatsächliche und potenzielle Weltmarktführer mit Beratern und politischen Entscheidern.

mehr