Internationaler Jugendwettbewerb "jugend creativ"

Ideen zum Motto "Erfindungen verändern unser Leben"

21. Juni 2018

Die Preisträger der 48. Runde des Internationalen Jugendwettbewerbs "jugend creativ" stehen fest. Dieses Jahr war die Kreativität der Kinder und Jugendlichen zum Motto "Erfindungen verändern unser Leben" gefragt.

Preise

Die Bundesjurys bestanden aus Kunstpädagogen, Künstlern, Regisseuren und Medienexperten. Am Ende überzeugten 30 Bildgestalter und sechs Filmemacher beziehungsweise Filmteams aus über einer halben Million Teilnehmern die Juroren mit ihren Wettbewerbsbeiträgen. Sie erhielten den begehrten Bundespreis: die Teilnahme an einer einwöchigen Sommerakademie in Scheersberg. Dort können die jungen Talente unter Anleitung von erfahrenen Künstlern in verschiedenen Werkstätten ihrer Kreativität freien Lauf lassen und sich mit Gleichgesinnten austauschen.

Das Thema für den 49. Wettbewerb steht fest

Am 1. Oktober 2018 beginnt die 49. Wettbewerbsrunde von "jugend creativ". Diesmal unter der Schirmherrschaft von Christian Thielemann, Chefdirigent der Sächsischen Staatskapelle Dresden, und dem Thema "Musik bewegt". Außerdem unterstützt die Jazz-Saxophonistin, Querflötistin und Komponistin Anna-Lena Schnabel die kommende Wettbewerbsrunde.

Über "jugend creativ"

Der Internationale Jugendwettbewerb "jugend creativ" bietet Kindern und Jugendlichen seit fast einem halben Jahrhundert eine Plattform für ihre kreativen Ideen. Dabei steht jedes Jahr ein anderes gesellschaftlich relevantes Thema im Mittelpunkt. Initiatoren sind Genossenschaftsbanken in Deutschland, Finnland, Frankreich, Italien (Südtirol), Luxemburg, Österreich und der Schweiz. Pro Wettbewerbsrunde werden international bis zu 700.000 Beiträge eingereicht. In Deutschland sind es jährlich mehr als 500.000. Damit gehört "jugend creativ" zu den größten Jugendwettbewerben weltweit.