Sterne des Sports in Bayern – Auszeichnung der Landessieger

Silberner Stern für Rollator-Sport für Senioren

Der Turnverein 1848 Erlangen e.V. hat den großen Stern des Sports in Silber gewonnen und ist damit bayerischer Landessieger 2018. Der von der VR-Bank Erlangen-Höchstadt-Herzogenaurach eG vorgeschlagene Sportverein setzte sich auf bayerischer Landesebene gegen acht weitere Bewerber um den Silbernen Stern des Sports durch und erhielt ein Preisgeld in Höhe von 2.500 Euro.

Als Landessieger vertrat er im Januar 2019 den Freistaat beim Bundesfinale in Berlin. Auch dort konnte der Verein mit seinem Konzept überzeugen und erhielt den Goldenen Stern des Sports aus den Händen des Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier.

Rollator-Sport für Senioren

In Erlangen reagierte der TV 1848 Erlangen e.V. auf das Zukunftsthema demographischer Wandel und schuf mit seinem Engagement „Rollator-Sport mit Fahrdienst für Hochbetagte“ die Voraussetzung, auch in hohem Alter und mit gesundheitlichen Einschränkungen sportlich aktiv zu bleiben. Besonders das Angebot des inkludierten Fahrdienstes ermöglicht den mobil eingeschränkten Teilnehmer/innen, am sozialen Miteinander teilzuhaben.

Sterne des Sports

Die Plätze zwei und drei

Der zweite Platz ging an den TC Eurasburg e.V., vorgeschlagen von der Raiffeisenbank Beuerberg-Eurasburg eG. Der Verein renovierte eine brachliegende  Tartan-Sport-Anlage der Gemeinde und nutzte diese nun für den Tennissport. Der Verein konnte dadurch sein Angebot erweitern und den Einstieg in den Tennissport für Kinder und Jugendliche, auch mittels kostenfreiem Trainingsmonat und einer erweiterten „Fastlearning-Methodik“ erleichtern.

Den dritten Platz erreichte der 1. FC Rieden e.V., vorgeschlagen von der Raiffeisenbank Unteres Vilstal eG. Unter dem Motto „Erfolg im Verein = Vorstand² - Die neue Formel der Vereinsarbeit mit einem Juniorvorstand “ fördert der Verein das projektorientierte Engagement junger Mitglieder, die nach und nach in Entscheidungen mit eingebunden werden und dadurch Verantwortung übernehmen. Der zusätzlich ins Leben gerufene Juniorvorstand stellt das Bindeglied zwischen „altem“ und „jungem“ Vorstand dar.

Über die "Sterne des Sports"

Die Sterne des Sports in Silber werden von den bayerischen Volksbanken und Raiffeisenbanken zusammen mit dem Bayerischen Landes-Sportverband (BLSV) vergeben. Sie prämieren hervorragendes soziales und gesellschaftliches Engagement von Sportvereinen im Freistaat. Übergeben wurden die Preise in diesem Jahr von Dr. Alexander Büchel, Mitglied des Vorstands des Genossenschaftsverbands Bayern e.V., Thomas Kern, Geschäftsführer des Bayerischen Landes-Sportverbands, sowie der Profisportlerin Tina Schüssler.

Bei der Preisverleihung in München betonte Dr. Alexander Büchel die gemeinsamen Werte der Genossenschaften und der Sportvereine. Beide eint der Gedanke der „Hilfe zur Selbsthilfe“, das ehrenamtliche Engagement, der demokratische Aufbau, die Gemeinschaft und die Vernetzung von Menschen aller Altersgruppen. Verwurzelt in der Region bieten sie Menschen eine Heimat und einen verlässlichen Ankerpunkt.

Finden Sie Ihre Filiale