Zeitumstellung auf Sommerzeit

In der Nacht vom 25. auf den 26. März wird die Uhr vorgestellt

3. März 2017

Zweimal im Jahr werden in Deutschland die Uhren umgestellt. Die nächste Umstellung auf die Sommerzeit findet in der Nacht von Samstag auf Sonntag, den 26. März 2017, statt. Doch wird durch die Zeitumstellung wirklich Energie gespart? Und hat sie tatsächlich Auswirkungen auf unsere Gesundheit?

Geht die Uhr vor oder zurück?

Die Umstellung auf die Sommerzeit findet jedes Jahr am letzten Sonntag im März statt. Dann werden die Uhren von 2 Uhr nachts auf 3 Uhr vorgestellt. Die Nacht ist damit eine Stunde kürzer. Doch wie merken wir uns am besten, wann die Zeiger vor- oder zurückgestellt werden? Ganz einfach: Im März – also im Frühling – werden die Gartenmöbel wieder vor das Haus gestellt. Die Uhr wird also vorgestellt. Im Oktober – beziehungsweise im Herbst – werden die Gartenmöbel zurück ins Haus geholt. Die Zeiger der Uhr werden zurückgestellt.

Zeitumstellung und Energieersparnis

Die Idee hinter der Zeitumstellung war Anfang des 20. Jahrhunderts ganz einfach: Es ging darum, Energie zu sparen, indem man das Tageslicht ab dem Frühling länger nutzte und somit weniger Strom verbrauchte. Dieser Glaube ist auch heute noch weitverbreitet, jedoch stimmt er nur zum Teil. Laut Umweltbundesamt wird durch die längere Nutzung des Tageslichts zwar Energie gespart, dafür wird aber morgens in den Morgenstunden mehr geheizt – vor allem in den kühleren Monaten. Die Energieersparnisse durch die längere Nutzung des Tageslichts werden somit wieder aufgehoben.

Zeitumstellung und die Gesundheit

Mediziner vergleichen die Zeitumstellung mit einem Mini-Jetlag. Der Körper muss bei Umstellung auf die Sommerzeit zunächst mit einer Stunde weniger Schlaf auskommen und leidet danach kurzfristig an einer Störung des Schlaf-Wach-Rhythmus: Er braucht dann etwas Zeit, um sich dem veränderten Hell-Dunkel-Rhythmus anzupassen. Schlafstörungen, Müdigkeit, Konzentrationsschwäche oder sogar Schwankungen der Herzfrequenz können die Folge sein. In der Regel gewöhnt sich der Körper nach zwei bis drei Tagen an die Umstellung. Jedoch kann die Gewöhnungsphase bei Kindern, Älteren oder Menschen mit Schlafstörungen bis zu einer Woche oder sogar bis zu zwei Wochen dauern.

Besuchen Sie Ihre Volksbank Raiffeisenbank vor Ort.

Finden Sie Ihre Filiale

Aktuelle News

Nebenkostenabrechnung

Häufig sind Nebenkostenabrechnungen fehlerhaft oder falsch. Daher sollten Sie die jährliche Abrechnung gründlich prüfen.

mehr

Falschgeld erkennen

Hier finden Sie nützliche Hinweise dazu, wie Sie falsche Scheine von echten Banknoten unterscheiden können.

mehr

Rentenauskunft prüfen

Gesetzlich Rentenversicherte sollten ihre Auskünfte sorgfältig prüfen und fehlende Unterlagen rechtzeitig nachreichen.

mehr