Schutz vor Skimming und Phishing

Wie Sie für mehr Sicherheit sorgen können

Betrüger wenden verschiedene Methoden an, um Konten zu plündern – sowohl in der Filiale als auch am Automaten oder im Internet. Wir erklären Ihnen, wie Sie sich vor Skimming und Phishing schützen können.

Das sollten Sie beherzigen

  • Lernen Sie Ihre Persönliche Identifikationsnummer (PIN) auswendig und führen Sie sie nicht in schriftlicher Form bei sich.
  • Achten Sie am Geldautomaten auf ausreichenden Abstand zu anderen Menschen.
  • Verdecken Sie die Tastatur bei der Eingabe Ihrer PIN.
  • Melden Sie Unregelmäßigkeiten an Geldautomaten sofort der Bank oder der Polizei.
  • Kontrollieren Sie regelmäßig und in kurzen Abständen Ihren Kontostand.
  • Wenden Sie sich bei fragwürdigen Buchungen oder E-Mails umgehend an Ihre Bank.

Betrugsfall Skimming

Der Ausdruck "Skimming" steht für das Ausspähen von Daten Ihrer Debitkarte oder Kreditkarte mittels manipulierter Geldautomaten. Die Betrüger bringen beispielsweise am Kartenschlitz ein Vorsatzgerät an, mit dem sie die Daten vom Magnetstreifen der Debitkarte oder Kreditkarte kopieren. Wenn sie zusätzlich noch die Geheimzahl ausspionieren, können sie eine Kopie der Debitkarte oder Kreditkarte herstellen und die Daten missbrauchen.

Ausspionieren der Geheimzahl

Um die Geheimzahl auszuspionieren, montieren die Betrüger beispielsweise eine Minikamera am Geldautomaten, mit der sie die PIN-Eingabe filmen. Oder sie erspähen die PIN, indem sie dem Kunden während der Eingabe unauffällig über die Schulter blicken. Auch von einer zuvor verschmierten Tastatur oder einem elektronischen Aufsatz können Betrüger die PIN ablesen.

Online-Betrug mittels Trojanern und Phishing

Im Internet arbeiten Betrüger oft mit Trojanern. Diese Betrugs-Software überblendet das echte Online-Banking mit einer anderen, dem Original zum Verwechseln ähnlichen Oberfläche. Auf diese Weise gelangen die Betrüger an wichtige Informationen. Oder sie veranlassen Bankkunden unter einem Vorwand per E-Mail zu einer Überweisung beziehungsweise zum Übersenden von Zugangsdaten. Diese Masche nennt sich Phishing.

Weitere Hinweise zum Thema Sicherheit erhalten Sie in Ihrer Filiale.

Mit unseren Tipps schützen Sie sich vor Skimming und Phishing.

Fragen und Antworten zum Skimming und Phishing

Welche Maßnahmen kann ich zu meinem Schutz ergreifen?
  • Kontrollieren Sie regelmäßig Ihre Kontoauszüge. Bei Unregelmäßigkeiten oder fragwürdigen Geldabbuchungen kontaktieren Sie sofort Ihre Volksbank Raiffeisenbank.
  • Wenn Ihnen am Geldautomaten etwas verdächtig vorkommt, dann lassen Sie Ihre Debitkarte beziehungsweise Kreditkarte sperren und verständigen Sie Ihre Bank und die Polizei.

 

Wie minimiere ich das Risiko von Phishing-Attacken?
  • Klicken Sie niemals auf Links in zweifelhaften E-Mails.
  • Halten Sie Ihre Software regelmäßig mittels Updates auf dem aktuellen Stand und schützen Sie sie mit Firewalls. Als Anleitung hierzu kann Ihnen der VR-ComputerCheck dienen, den Sie auf den Homepages der teilnehmenden Volksbanken Raiffeisenbanken finden.